Computer

Ich beschäftige mich mit Computern. Dieses Hobby ist aus meinem Beruf entstanden, da ich ab 1978 bei Nixdorf am Anhalter Bahnhof arbeitete.

Zu dieser Zeit gab es noch keine Homecomputer. Alles war schwarz/weiss (bzw. grün/weiss) die grossen Floppys fassten ganze 180 kb. und was heute auf eine 2,5 Zoll Platte passt, benötigte man zu dieser Zeit über mannshohe blaue Schränke.

500 Kb Arbeitsspeicher (Kernspeicher) war fast so gross wie ein heutiger Homecomputer. 1 Flop bestand aus einem Kern, durch den feine Drähte hindurch führten. Diese wurden von Hand gefertigt.

Das schöne an Rechnern ist, dass sie meistens tun, was man erwartet und dann die Herausforderung, wenn sie zicken!

Egal, wie lange man sich mit Rechnern befasst, perfekt wird man nie. Daher wird´s einem auch nie langweilig. Vor allem in meinem Bekanntenkreis bin ich daher ein gern gesehener Gast, wenn deren Rechner mal wieder anders ticken, als erwartet wird.

Vielleicht gibt es hier in unserem Kiez ebenfalls ein paar begeisterte Computerfreaks, mit denen ich mich treffen könnte - oder ein paar frustgeplagte Rechnernutzer, die etwas Hilfe benötigen?

aufplatte@unterderbruecke.de

[Home] [Graefe-Kiez] [Kirchen] [Bekanntmachung] [Hobby] [Computer] [Akkupflege] [Motorrad] [K750i] [Das war einmal] [Moalboal]